Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0254

Umgestaltung Dossenheimer Landstraße zwischen Hans-Thoma-Platz und Fritz-Frey-Straße

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Okt 2020 / Version: 11

Inhaltliche Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung

Das Projekt bestand ursprünglich aus folgenden Teilprojekten: Verbesserung der Erschließung des Gewerbegebietes Im Weiher, Sanierung der Gleise in der Dossenheimer Landstraße einschließlich der Herstellung barrierefreier Haltestellen und die Neugestaltung der Straße insgesamt mit einer möglichen veränderten Straßenquerschnittsaufteilung.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat beschloss am 16.05.2012 die Durchführung einer Verkehrsuntersuchung. Am 23.04.2013 wurden die Ergebnisse der Verkehrsuntersuchung zur Erschließung des Gewerbegebietes Im Weiher beraten und es wurde beschlossen, dass die Bestandssituation beibehalten wird. Der politische Beschluss für das Gesamtkonzept/Vorentwurf der Neugestaltung der Dossenheimer Landstraße erfolgte mit DS: 0211/2019/BV.

Aktueller Bearbeitungsstand

Aktueller Bearbeitungsstand

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) führt die Gleissanierung des westlichen Gleises in 2023/2024 durch. In diesem Zuge werden die beiden Haltestelle Biethsstraße und Burgstraße barrierefrei umgebaut. Der Vorentwurf ist abgeschlossen.

Kosten soweit bezifferbar

Kosten soweit bezifferbar

28 Millionen Euro, davon circa 9,4 Millionen Euro bei der Stadt.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Vorbereitung der Genehmigungsplanung / Planfeststellungsverfahren.

Betroffenes Gebiet

Betroffenes Gebiet

Handschuhsheim, Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität/Verkehr - Wirtschaft/Arbeit - Stadtplanung/Stadtentwicklung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: Es fanden zwei Bürgerbeteiligungsveranstaltungen in der ersten Jahreshälfte 2019 statt.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

Ziele des Stadtentwick-lungsplans 2015

  1. Ausbau und Verbesserung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur
  2. Minderung der Belastungen durch den motorisierten Individualverkehr
  3. Barrierefrei bauen

Ansprechpartner/in

Amt für Verkehrsmanagement
Petra Keuchel
Telefon: 06221 58-30500
E-Mail: verkehrsmanagement@heidelberg.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sie finden die aktuelle Gemeinderatsvorlage unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0203/2017/BV und 0211/2019/BV.