Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0257

Rad- und Fußwegverbindung über den Neckar

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Apr 2022 / Version: 12

Inhaltliche Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung

Eine neue Brücke östlich des Wehrstegs soll zukünftig Radfahrern und Fußgängern eine attraktive Querung des Neckars ermöglichen. Sie schließt im Bereich Ochsenkopf an die projektierte Gneisenaubrücke an. Das Ziel ist eine komfortable Anbindung der südlichen und südwestlichen Stadtteile an das Neuenheimer Feld, eine Entlastung der Ernst-Walz-Brücke und der Mittermaierstraße sowie eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Umfeld der neuen Brücke in Bergheim. Die Verbindung kreuzt die geplante Radschnellverbindung von Mannheim nach Heidelberg an der Vangerowstraße und verknüpft diese mit der vorgesehenen Radhauptachse über Patrick-Henry-Village nach Schwetzingen.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat hat am 10.02.2021 der Beauftragung der Planungsgruppe Schlaich Bergermann und Partner, Laboratory for Visionary Architecture und Latz+Partner für die Planung bis zur Genehmigungsreife sowie der zur weiteren Planung erforderlichen Untersuchungen zugestimmt und die entsprechenden Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt.

Gemeinderatsvorlage

Gemeinderatsvorlage

Projektseite

Aktueller Bearbeitungsstand

Aktueller Bearbeitungsstand

Die Rad- und Fußgängerquerung über den Neckar wurde im Oktober 2017 als Kandidat für die Internationale Bauausstellung Heidelberg (IBA) aufgenommen. Von Oktober 2018 bis Juli 2020 hat ein Realisierungswettbewerb stattgefunden. Die Wettbewerbssiegerin ist mit der Planung beauftragt worden. Derzeit wird die Vorplanung erstellt und die Trassenführung mit den betroffenen Grundstückseigentümern abgestimmt. Ein Planfeststellungsverfahren soll beantragt werden und befindet sich in Vorbereitung.

Kosten soweit bezifferbar

Kosten soweit bezifferbar

Die Gesamtvorhabenkosten werden auf circa 40 Millionen Euro prognostiziert.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Nach Prüfung der Randbedingungen soll das Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden. Nach Genehmigung des Vorhabens kann die Planung abgeschlossen und ausgeschrieben werden. Der Baubeginn ist für 2026 geplant.

Betroffenes Gebiet

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch, Bergheim, Neuenheim

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität/Verkehr - Stadtplanung/Stadtentwicklung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: - entsprechend Gemeinderatsbeschluss vom 28. Juni 2018 wurde im Rahmen des Wettbewerbs eine Bürgerbeteiligung durchgeführt.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

Ziele des Stadtentwick-lungsplans 2015

  1. Umwelt-, stadt- und sozialverträglichen Verkehr fördern
  2. Minderung der Belastungen durch den motorisierten Individualverkehr
  3. Mehr Mobilität ohne mehr motorisierten Verkehr

Ansprechpartner/in

Tiefbauamt
Vinzenz Borchert
Telefon: 06221 / 58-27 270
E-Mail: vinzenz.borchert@heidelberg.de