Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0250

Neues Konferenzzentrum Heidelberg

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Apr 2021 / Version: 19

Inhaltliche Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung

Mit der Realisierung eines neuen Konferenzzentrums soll die Stadt Heidelberg als internationaler Tagungs- und Kongressstandort weiter gestärkt werden. Nachdem der grundsätzliche Bedarf für ein neues Konferenzzentrum in Phase I der Prüfung festgestellt wurde, erfolgte in der Phase II die Suche nach möglichen Standorten. Es wurden fünf potenzielle Standorte ermittelt. In Phase III erfolgte die Machbarkeitsanalyse inklusive Finanzierungsmodelle und Betreiberkonzepte. In der Phase IV geht es um den Architektenwettbewerb bzw. die Betreiberkonzeption.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

In der Gemeinderatssitzung vom 12.04.2018 bestätigte der Gemeinderat das Ergebnis des Architekturwettbewerbs für das Neue Konferenzzentrum und stimmte der Vergabe der weiteren Planung an das Büro DEGELO Architekten aus Basel durch die Bau- und Servicegesellschaft mbH Heidelberg (BSG) zu. Die BSG führt die weiteren Schritte für die Planung und den Bau aus.

Gemeinderatsvorlage

Gemeinderatsvorlage

Projektseite

Aktueller Bearbeitungsstand

Aktueller Bearbeitungsstand

Das Projekt "Neues Konferenzzentrum" wurde unter der Nummer #69 als Kandidat zur Internationalen Bauausstellung „Wissen-schafft-Stadt“ aufgenommen. Die Projektsteuerung erfolgt durch die Hitzler Ingenieure in enger und regelmäßiger Abstimmung mit der Geschäftsführung der künftigen Betreibergesellschaft Heidelberger Kultur- und Kongressgesellschaft mbH (HKK) sowie den zu beteiligenden Fachämtern. Der Spatenstich fand am 23. März 2020 statt.

Kosten soweit bezifferbar

Kosten soweit bezifferbar

Die Baukostenschätzungen wurde mittlerweile durch die Baukostenberechnung der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz (GGH) (zusammen erstellt mit den Architekten und Fachplanern) ersetzt. Es besteht eine kontinuierliche Kontrolle der Baukosten durch die GGH.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Voraussichtliche geplante Fertigstellung 1. Quartal 2023.

Betroffenes Gebiet

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch, Bahnstadt

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bildung/Wissenschaft - Stadtplanung/Stadtentwicklung - Wirtschaft/Arbeit

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

Ziele des Stadtentwick-lungsplans 2015

  1. Bürger/innenbeteiligung und Dialogkultur fördern
  2. Kommunale Entwicklungszusammenarbeit unterstützen, globale Verantwortung leben
  3. Standortvorteile als Wissenschaftsstadt ausbauen

Ansprechpartner/in

Heidelberger Kultur- und Kongressgesellschaft mbH
Isabel Richter
Telefon: 06221 6791710
E-Mail: mail@heidelberg-congress.com

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0068/2016/BV, 0268/2016/BV, 0112/2017/BV und 0056/2018/BV.