Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0222

Masterplan Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Sep 2022 / Version: 30

Inhaltliche Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung

Von 2017 bis 2022 wurde zusammen mit der Öffentlichkeit ein Masterplan für das Neuenheimer Feld entwickelt. Ziel war es, das Universitätsgebiet als Wissenschafts- und Forschungsstandort von internationalem Rang zu sichern und zukunftsfähig zu gestalten. Wie es in Heidelberg bereits seit langem gute Praxis ist, fand auch zum Masterplan eine frühzeitige Beteiligung der breiten Öffentlichkeit statt. In elf Sitzungen des Koordinationsbeirates, sieben Beteiligungsveranstaltungen, drei Online-Verfahren und neun Forumssitzungen konnten sich alle Interessierten und Betroffenen im Planungsprozess einbringen.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Am 17. März 2022 hat der Heidelberger Gemeinderat den Masterplan beschlossen: das Zusammenspiel der vorliegenden Entwicklungsentwürfe von Team Astoc und Höger schließt den Masterplanungs- und Beteiligungsprozess Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen ab.

Gemeinderatsvorlage

Gemeinderatsvorlage

Projektseite

Aktueller Bearbeitungsstand

Aktueller Bearbeitungsstand

Der Masterplanungs- und Beteiligungsprozess Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen wurde mit dem Beschluss des Gemeinderats vom 17. März 2022 abgeschlossen.

Kosten soweit bezifferbar

Kosten soweit bezifferbar

Für das Planungs- und Beteiligungskonzept entstehen der Stadt Heidelberg nach bisherigem Stand Kosten in Höhe von circa 1.500.000 Euro. Das Land hat für das Verfahren dieselbe Summe bereitzustellen.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Nach Abschluss des Masterplanverfahrens soll nun Baurecht für den Campus geschaffen werden.

Betroffenes Gebiet

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch, Bergheim, Handschuhsheim, Neuenheim

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen/Wohnen - Bildung/Wissenschaft - Stadtplanung/Stadtentwicklung

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: Eine Beteiligung der ansässigen Akteure, der Nutzerinnen und Nutzer des Neuenheimer Feldes sowie der Bürgerschaft erfolgte stetig in jeder Phase des Verfahrens. Für die Entwicklung von Beteiligungskonzepten wurde im November 2017 ein Koordinationsbeirat eingerichtet.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

Ziele des Stadtentwick-lungsplans 2015

  1. Partnerschaft mit der Universität ausbauen
  2. Standortvorteile als Wissenschaftsstadt ausbauen
  3. Ausbau und Verbesserung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur

Ansprechpartner/in

Stadtplanungsamt
Samy Schneider
Telefon: 06221 58-182
E-Mail: stadtplanungsamt@heidelberg.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Mehr zum Thema finden Sie auf der Projektseite und weitere Gemeinderatsvorlagen unter www.heidelberg.de.