Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0533

Kommunale Wärmeplanung und Transformationspfad der Heidelberger Wärmeversorgung

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Jun 2022 / Version: 1

Inhaltliche Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung

Für eine klimaneutrale Wärmeversorgung aller Gebäude in Heidelberg wird eine kommunale Wärmeplanung erstellt und gemeinsam mit den Stadtwerken Heidelberg der Transformationspfad der Heidelberger Wärmeversorgung eingeschlagen. Ein Baustein davon ist der Einsatz einer Flusswärmepumpe.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat hat mit den Beschlüssen zum Masterplan 100 % Klimaschutz und dem Klimaschutzaktionsplan den Weg hin zu einer klimaneutralen Stadt eingeschlagen.

Gemeinderatsvorlage

Gemeinderatsvorlage

Aktueller Bearbeitungsstand

Aktueller Bearbeitungsstand

Die Stadtwerke arbeiten seit Jahren an der Erhöhung des Anteils Erneuerbarer Energien in der Fernwärme und haben ein Konzept zur Grünen Fernwärme vorgestellt. Bereits 50 Prozent der Heidelberger Fernwärme werden klimaneutral gewonnen. Der Hauptanteil der Fernwärmeerzeugung erfolgt in Kraft-Wärme-Kopplung, also gleichzeitiger Strom- und Wärmeerzeugung und damit mit höchster Energieeffizienz. Aktuell wird der Bau einer iKWK-Anlage (Innovative Kraft Wärmekopplung mit Erdgas-Blockheizkraftwerk) kombiniert mit einer großen Luft-Wasser-Wärmepumpe und Elektroden-Heizstäben (Power-to-Heat-Anlagen).

Kosten soweit bezifferbar

Kosten soweit bezifferbar

Die Kosten sind zur Zeit nicht bezifferbar.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Im Sommer 2022 soll eine Machbarkeitsstudie für den Einsatz einer Flusswärmepumpe mit Standortsuche beauftragt werden.

Betroffenes Gebiet

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Umwelt/Energie

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: - am 19. Mai 2022 hat eine öffentliche Veranstaltung stattgefunden, in der über die bereits umgesetzten Erneuerbaren Energien Kraftwerke und weitere geplante Kraftwerke sowie über Aspekte der geplanten kommunalen Wärmeplanung für Heidelberg informiert wurde. Im Herbst 2022 soll die breite Öffentlichkeit zum Thema Flusswärmepumpe beteiligt werden.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

Ziele des Stadtentwick-lungsplans 2015

  1. Verbrauch von Rohstoffen vermindern
  2. Klima- und Immissionsschutz vorantreiben

Ansprechpartner/in

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Robert Persch
Telefon: 06221 58-45321
E-Mail: robert.persch@heidelberg.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Vertiefende Informationen finden Sie, wenn Sie unter www.heidelberg.de, oft gesucht >
Gremieninfo rechts die Lupe anklicken und eine der folgenden Drucksachennummern eingeben: 0329/2019/BV oder 0112/2014/BV.