Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0531

Digitalpakt Schule - Umsetzung des Digitalisierungskonzeptes an verschiedenen Heidelberger Schulen

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Jun 2022 / Version: 1

Inhaltliche Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung

Mit dem „Digitalpakt Schule“ wollen der Bund und die Länder die Leistungsfähigkeit der digitalen Bildungsinfrastruktur an Schulen stärken und so die Grundlagen zum Erwerb von digitalen Kompetenzen an Schulen nachhaltig verbessern. Insgesamt stellt der Bund im Rahmen des Digitalpakt Schule im Zeitraum 2019 bis 2024 Finanzhilfen in Höhe von fünf Milliarden Euro zur Verfügung. Davon fließen etwa 650 Millionen Euro nach Baden-Württemberg.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Mit Informationsvorlage Digitalpakt Schule „Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums zur Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ wurden die Gremien über die konkreten Auswirkungen und das weiter geplante Vorgehen zur Umsetzung des Digitalpakts Schulen informiert. Wie in dieser Information angekündigt, erfolgten bisher die ersten planerischen Untersuchungen und Maßnahmen am Bunsen-Gymnasium, Helmholtz-Gymnasium, der Möchhofschule, Johannes-Kepler-Realschule, Friedrich-Ebert-Schule, Theodor-Heuss-Realschule und an der Willy-Hellpach-Schule. Zu jeder der oben genannten Maßnahme gibt es einen eigenen Beschluss zum Projektstart und den genehmigten Kosten durch die Gremien.

Gemeinderatsvorlage

Gemeinderatsvorlage

Aktueller Bearbeitungsstand

Aktueller Bearbeitungsstand

Im Bunsen-Gymnasium und im Helmholtz-Gymnasium wurde mit der Bauausführung in den Sommerferien 2021 begonnen. Die Bauarbeiten in der Mönchhofschule starteten in den Osterferien 2022. In den Sommerferien 2022 folgt die Johannes-Kepler-Realschule.

Kosten soweit bezifferbar

Kosten soweit bezifferbar

Die tatsächlichen Kosten ergeben sich nach Vorlage der Detailplanung der einzelnen Maßnahmen.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Für die Friedrich-Ebert-Schule, die Theodor-Heuss-Realschule und die Willy-Hellpach-Schule liegen derzeit noch keine Förderbescheide vor. Nach Eingang der Förderbescheide werden die Baumaßnahmen ausgeschrieben.

Betroffenes Gebiet

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bildung/Wissenschaft - Kinder/Jugend/Familie

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung / Kinder- und Jugendbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Nein

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

Ziele des Stadtentwick-lungsplans 2015

  1. Armut bekämpfen, Ausgrenzung verhindern
  2. Ausbildung und Qualifizierung junger Menschen sichern
  3. Gleichstellung von Frauen und Männern

Ansprechpartner/in

Hochbauamt
Ulrike Horch
Telefon: 06221 58-26260
E-Mail: hochbauamt@heidelberg.de