Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0231

Begleitung der Internationalen Bauausstellung (IBA) Wissen-schafft-Stadt Heidelberg

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Apr 2022 / Version: 13

Inhaltliche Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung

Die Amtsleiterin des Stadtplanungsamts ist Mitglied des Kuratoriums der IBA.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Am 15.12.2011 hat der Gemeinderat die Durchführung einer IBA beschlossen.

Gemeinderatsvorlage

Gemeinderatsvorlage

Aktueller Bearbeitungsstand

Aktueller Bearbeitungsstand

Es finden jährlich circa vier Sitzungen des IBA-Kuratoriums statt.

Kosten soweit bezifferbar

Kosten soweit bezifferbar

10.000 Euro pro Jahr für begleitende Maßnahmen

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Die IBA ist für einen Zeitraum von 10 Jahren angelegt und endet 2022. Vom 29. April bis 10. Juli 2022 lädt die IBA zu ihrer Abschlusspräsentation ein und zeigt der Öffentlichkeit ihre Projekte, Prozesse und Erkenntnisse. Mit einer zentralen Ausstellung im neuen Karlstorbahnhof in der Südstadt und einem vielseitigen Begleitprogramm mit mehr als 50 Veranstaltungen wird ganz Heidelberg und die Region zu einem temporären Ort des internationen Austauschs über Zukunftsfragen der Baukultur.

Betroffenes Gebiet

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bildung/Wissenschaft - Stadtplanung/Stadtentwicklung - Bauen/Wohnen

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: - Eine Bürgerbeteiligung ist zu den einzelnen städtischen IBA-Projekten vorgesehen. Die IBA GmbH wird Bürgerbeteiligungen durch verschiedenste Beteiligungs- und Diskussionsformate zum Gesamtprozess durchführen.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

Ziele des Stadtentwick-lungsplans 2015

  1. Investitionen fördern, die einen gleichermaßen sozialen, ökonomischen und ökologischen Nutzen aufweisen
  2. Bürger/innenbeteiligung und Dialogkultur fördern
  3. Integration und interkulturelles Leben konstruktiv gestalten, ausländische Einwohner/innen als gleichberechtigte Bürger/innen anerkennen, ethnische und religiöse Heterogenität berücksichtigen

Ansprechpartner/in

Stadtplanungsamt
Annette Friedrich
Telefon: 06221 58-23000
E-Mail: stadtplanung@heidelberg.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Die Ziele der IBA können ausführlich im Memorandum auf www.heidelberg.de/iba und auf www.iba.heidelberg.de nachgelesen werden. Unter www.heidelberg.de finden Sie regelmäßig Informationen über aktuelle Projekte.